PROJEKTE

ZI ZeicheninstitutZeichnen mit dem ZI
Im Rahmen einer Veranstaltung der "Kulturschulen Hessen" an der Akademie Fürsteneck hatten wir das Vergnügen mit 15 TeilnehmerInnen zu zeichnen. Im Mittelpunkt stand dabei nicht die Zeichnung als Ergebnis, sondern vielmehr der Zeichenprozeß.
→ Fotos ansehen


ZI ZeicheninstitutTanZeichen - Zusammen mit der Tänzerin Bettina Helmrich performten wir am 20. September auf der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel.
In einer Vorbeitungsphase hatten wir mehrfach in kleinen Aktionen die künstlerischen Zu- und Ausdruckweisen des anderen kennengelernt und Möglichkeit einer Zusammenarbeit ausprobiert. Schließlich ließen wir uns am Tag der Performance an vier Stationen auf der Friedrich-Ebert-Straße von der Atmosphäre beeinflussen und agierten in einer gemeinsamen Tanz- und Zeichensession.
   → Fotos ansehen


ZI ZeicheninstitutrixpixOmat - Für ein wenig Verwunderung und für einige Überraschungen sorgte gestern das Auftauchen eines kleinen Illustrationsautomaten am Affenfelsen in Kassel. Der rixpixOmat lädt dazu ein, einen Wunsch für ein Bild zu äußern und mit dem Einwurf von einem Euro, zwei oder mehr Euros die Dauer des Zeichnens zu bestimmen - 1, 2, 3 oder mehr Minuten. Die Reaktionen auf den Illumaten waren durchweg positiv, der Zuspruch enorm und die Freude über die Bilder groß. Initiator der Aktion ist das ZI Zeicheninstitut mit den ZeichnerInnen docscop, suxibu, Gannet, Lilli Bravo, suxibu, checlaus. Der rixpixOmat ist heute hier und morgen fort. Die Vorort-Aktion wird nicht angekündigt. → Fotos ansehen


ZI ZeicheninstitutMobiler Zeicheneinsatz vom ZI im Schillerviertel .
17. Oktober - Auf Einladung von Kulturschaffenden beteiligten wir uns an ihrer Aktion zur Belebung der Gegend rund um das Brandthaus an der Ecke Wolfhager-/Erzbergerstraße in Kassel.
Während Pau Quintanajornet, Stefan Gebhardt, Marcel de Medeiros und Dustin Schenk Graffitis an kahle Wände im Kiez sprayten, zogen Werner Zülch vom Aktionstheater, Welf Kerner mit seinem Akkordeon und wir um die Häuser ...
Dustin Schenk bezeichnete unseren Einsatz als radikale Poesie. Danke. → Fotos ansehen

 

ZI ZeicheninstitutZI im Waschsalon - Am 19. und 20. September 2015 öffneten Kasseler Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliertüren. Der Atelierrundgang gibt Besuchern Gelegenheit, künstlerische Arbeitsweisen und Produktionsbedingungen näher kennenzulernen und dabei zwanglos mit den Kunstschaffenden ins Gespräch kommen.
Wir luden die Besucher in unser temporäres Atelier im Waschsalon Waschtreff in der Friedrich-Ebert-Straße ein und nutzen die Gelegenheit zu einigen Zeichenübungen davor und in der Umgebung. → Fotos ansehen

 

ZI ZeicheninstitutFisimatenten-Zeichnen - Aktion des ZI Zeicheninstituts zur Eröffnung des Galeriefestes 2015 in der Kasseler Südstadt Fisimatenten ist ein umgangssprachlicher Ausdruck mit der Bedeutung Unsinn, Faxen oder Blödsinn, im weitesten Sinne alle Handlungen, die Umstände oder Probleme verursachen. Das Wort ist ein Pluraletantum. Die falsche Schreibung als Fiesematenten ist verbreitet in Anlehnung an das Wort fies, mit dessen Bedeutung es manchen verwandt erscheint. Quelle: wikipedia → Fotos ansehen

 

ZI ZeicheninstitutLinearität. Ausstellung im Südflügel des Kulturbahnhofs Kassel. 10 KünstlerInnen und eine Künstlergruppe zeigen ihre Arbeiten im Südflügel und laden zu einer Auseinandersetzung mit der Vielfalt des Striches ein. Wir haben mit einer Zeichenaktion zur Eröffnung beigetragen, unsere Zeichnung im Format 22 x 0,9 m wird in der Ausstellung präsentiert. " Die ältesten Zeichnungen, die man kennt, sind vor über 40.000 Jahren entstanden. An dem Prinzip "Zeichnen" hat sich seither nicht viel verändert: ein Stück verlängerte Hand hinterlässt auf einem Grund ihre Spuren - und das Wunder der Bedeutung beginnt". Kommentar eines Besuchers zu unserer Aktion. → Fotos ansehen

 

ZI ZeicheninstitutZeichnen auf Zuruf. Das ZI war vom 10. bis 12. Oktober 2014 auf der 1. Kasseler Kunstmesse in der documenta-Halle. Die BesucherInnen hatten die Möglichkeit uns einen Begriff oder einen Satz zuzurufen, und wir haben diesen im PingPong-Verfahren gezeichnet/collagiert/geklebt und getackert. Der eine fing an, gab die Zeichnung an den anderen weiter, der dritte besorgte den Rest und dann wurde das Bild an den/die Bersucherin ausgehändigt. Zwischendrin spielten wir und auch andere Tischtennis, zur Erholung oder einfach so - unter einer Bedingung: Bernhard, der kein Tischtennis spielen mochte, durfte nicht getroffen werden, der wäre dann nach Hause gegangen. → Fotos ansehen

 

ZI Zeicheninstitut aero.logisch - 8 x Alte Brüderkirche – Die Sache an sich: Eine Gemeinschaftsproduktion mit Dr. Ursel Wicke-Reuter (Sprache); Musik: Christine Weghoff, Constanze Betzl, Anne Ringborg, Klasse 3 der Grundschule Schenkelsberg und dem ZI - zeichnenanundfürsich

→ Fotos ansehen

 

ZI Zeicheninstitut Collaboration I + II. Auf Einladung der Akademie BURG FÜRSTENECK hat das ZI Zeicheninstitut ein Seminar Kritzeln - "Zeichnen an und für sich" durchgeführt - wir haben die Gelegenheit genutzt zusammen an Bildern zu arbeiten.

In der Collaboration I haben wir drei Bilder im Format 180 x 160 cm gemeinsam gezeichnet - jeder hat auf einer Leinwand angefangen und im regelmäßigen Wechsel auf Zuruf an einem anderen Bild weiter gezeichnet.
→ Fotos ansehen

Bei der Collaboration II haben wir abgemacht, dass jeder an einer großen Leinwand anfängt - nach einer gewissen Zeit alle aufhören, wir uns kurz die Bilder anschauen und dann jeder nach seiner Wahl an einem anderen Bild weiter zeichnet. Nach eineinhalb Stunden haben wir die Arbeit an den Bildern beendet und uns anschließend lange über den Prozeß und die Ergebnisse unterhalten. Fotos: Marion Lusar.
→ Fotos ansehen

 

ZI Zeicheninstitut Passwort 3. 168 Künstlerinnen und Künstler erhalten am 22. Februar 2014 um 10 Uhr per E-Mail ein „Passwort“. Dabei handelt es sich um einen Satz aus dem Themenbereich „Arbeit“. Bis 15 Uhr haben sie Zeit, zu diesem Satz bis zu vier Bilder zu zeichnen/malen und per E-Mail nach Kassel zu senden. Die Arbeiten werden ausgedruckt und im Ausstellungsraum sowie im Internet veröffentlicht. Eine Jury wählt zehn Bilder aus, die mit jeweils 500 Euro prämiert werden.

→ Fotos ansehen
→ Zur Homepage Passwort 3

 

ZI Zeicheninstitut Geschichten zeichnen. Mit einem Tisch, vier Stühlen und unserem Zeichenkram sind wir regelmäßig in Kassel unterwegs. Wir lassen uns an einem Ort in der Stadt nieder. Wer vorbeikommt und Lust hat, kann uns eine Geschichte erzählen, zu der jeder von uns seine Ideen und Gedanken zeichnet. Die Erzähler bekommen die Zeichnungen anschließend geschenkt.

→ Fotos ansehen

 

ZI Zeicheninstitut Baustellenbespielung. Bei der Kunstaktion am 19. September 2013 nutzten wir die Arbeitsstellenzäune auf der Baustelle Friedrich-Ebert-Straße zwischen Bismarckstraße und Alter Hauptpost als Ausstellungsfläche für unsere Bilder. Dabei handelte es sich um Zeichnungen von Gesichtern, die wir eigens für die Aktion angefertigt haben.

→ Fotos und Videos ansehen

 

ZI Zeicheninstitut Picknick. Ausgangspunkt ist die Idee, eine gemeinsame Arbeit zu realisieren. Ein DIN A2-Format haben wir zusammengefaltet auf ein DIN A4 und aufgeteilt in eine Seite in Streifen, die andere Seite in Schnittchen. 14 Tage hatte jeder von uns Zeit, um seine beiden Teile – einen Streifen und ein Schnittchen – zu gestalten. Wir haben die Teile dann zusammengefügt, gedruckt und verteilt.

→ Fotos ansehen

 

Impressum